Sa., 4. September 2021: Simon Kempston

Simon Kempston

Schottland zu Gast in Bröckel! Heute macht der Singer-Songwriter Simon Kempston Station im Antikhof Drei Eichen. Wer bei Schottland eher an raubeinig-polternden, whiskyseeligen Folk denkt, wird überrascht sein, dass da mehr geht. Simon Kempston spielt in einer ganz eigenen Liga. Er selbst beschreibt seine Musik als Mixtur aus Folk-Barock, Blues und klassischen Stilen; sehr ungewöhnlich ist auch sein sanft nuancierter, bisweilen fragil anmutender Tenorgesang, der den Songs eine unverwechselbare Färbung gibt. Garniert wird der musikalische Vortrag Kempstons mit seiner ausgefeilten Fingerstyle-Gitarrenarbeit.

In seiner Heimat wird Simon Kempston als eine der besten Singer-Songwriter des Landes gefeiert (Sunday Herald) und ihm das Prädikat „unendlich talentiert“ attestiert (BBC 3).

Video "Vulnerable Man"

Beginn: 1900 Uhr


Eintritt: frei, Hut geht rum! Begrenzte Plätze. Anmeldung unter 05144-56 01 77

Sa., 11. September 2021: La Poesia

La Poesia

Spektakel am Zirkuswagen

Mutige Verwandlungskünstlerin, selbstbewusste Straßentheater-Künstlerin, phantasievolle Geschichtenerzählerin – seit 2000 ist Katharina Witerzenz freischaffende, darstellende Künstlerin. Sie hat in internationalen Theatergruppen wie dem Theater Rué Pietonne gearbeitet, führt aber seit einigen Jahren ausschließlich eigene Programme auf.

Ihre neueste Produktion trägt den Titel „La Poesia – Spektakel am Zirkuswagen“; diese Produktion feiert heute im Rahmen des FlotART Kultursommer 2021 Premiere! Einem alten Wandertheater gleich bieten fünf Künstler:innen eine bunte Mischung aus Theater, Akrobatik und Musik fü̈r große wie kleine Zuschauer:innen. Eigene Darbietungen der einzelnen Akteure wechseln sich ab mit gemeinsamen Nummern. Die Theaterbühne ist dabei ein nostalgisch gestalteter Zirkuswagen.

Das Ensemble sind: Katharina Witerzens (kü̈nstlerische Leitung), Doris Friedmann (Theater und Musik), Merle Freund (Artistin), Martin Bogus (Artist) und Moritz Lucht (Artist).

Open Air. Beginn: 18.00 Uhr.

Eintritt: frei, Hut geht rum! Begrenzte Plätze. Um Anmeldung unter Telefon 05144 - 56 01 77 wird gebeten.

So., 12 September 2021: Pilzerlebnis-Tag

Ein Erlebnis für alle Sinne! Die Pilze werden allgemein fast ausschließlich nach ihrem Speisewert und ihrer Giftigkeit beurteilt und dabei wird häufig vergessen, dass ein Leben auf der Erde ohne Pilze nicht möglich ist. Darüber hinaus können sie unser Leben auch ganz vielfältig bereichern: zum Papierschöpfen, Färben, Tinte zum Schreiben und vieles mehr. Um sie gefahrlos zu verzehren, ist es unbedingt notwendig, die giftigen von den essbaren zu unterscheiden und ihre Merkmale kennen zu lernen.

Die beiden Autoren von "Pilze zum Genießen …" Dr. Rita und Frank Lüder geben einen Einstieg in diese Thematik, indem wir gemeinsam Pilze sammeln und (falls ausreichend Speisepilze gefunden werden), diese anschließend zubereiten. Mittags ist ein kleiner Imbiss (Suppe) im Preis inbegriffen. Mitgebrachte Frischpilze sind willkommen und können im Rahmen dieses Kurses begutachtet werden. Kinder sind herzlich willkommen.

10.00 bis ca. 16.00 Uhr
Teilnehmerzahl: min. 12 / max. 20 Personen
Preis: 38,00 EUR pro Person
Anmeldung unter 05144 - 56 01 77 oder TL.antik@t-online.de

Sa., 18. September 2021: Birkett Hall

Die Musik von Birkett Hall ist kraftvoll, lyrisch, stimmlich stark, mit viel Energie gespielt und kommt aus den Wurzeln des Blues, Folk, Jazz, Rock und World Beat.

Wenn Ea Birkett hinter dem Mikrofon steht, spielt sie Gitarre oder Mundharmonika oder eine Art Pfeife aus dem Norden Thailands oder sie singt einfach „nur“. Und die Zuhörer spüren sofort, dass sie jedes Wort, das sie singt, genauso meint. Der Film in ihrem Kopf überträgt sich in Emotion und Stimme. Mit ihrer Körpersprache, die eine Kreuzung zwischen unbewusster Gebärdensprache und einer Art Kampfkunst darstellt, begeistert sie ihr Publikum.

Die Live-Auftritte von Ted Hall sind kraftvoll und dynamisch, manchmal wild und manchmal sanft. Er spielt viele Instrumente: Gitarre, Slide-Gitarre, Bass, Piano, Harmonika, Saxophone, Schlagzeug, Percussion und Synthesizer. Und genauso vielseitig ist er auch in seiner musikalischen Ausrichtung. Aus dem Rock und Blues kommend, hat er sich auch zahlreichen anderen Genres wie dem Country und dem Folk zugewandt. Seine musikalische Philosophie hat großen Einfluss auf die Auftritte des Duos und lassen deren Darbietungen zu einer leidenschaftlichen, nachdenklichen und kraftvollen Performance werden.

Open Air. Beginn: 19.00 Uhr


Eintritt: frei, Hut geht rum! Begrenzte Plätze. Anmeldung unter 05144-56 01 77

Sa., 25. September 2021: Steve Crawford & Sabrina Palm

Steve Crawford ist Sänger und Gitarrist aus Aberdeen, Schottland. Mit seinen Bands wie Catford und Ballad of Crows, sowie im Duo mit dem Mundharmonikaspieler Spider MacKenzie ist er schon durch ganz Europa und darüber hinaus getourt. Gemeinsam mit der Bonner Fiddlerin Sabrina Palm präsentiert der Schotte nun Musik aus seiner Heimat. Mit seiner einfühlsamen Stimme entführt er die Zuhörer mit den Geschichten und Balladen Schottlands. Es geht in den Liedern um Liebe und Tod, die See und die Berge. Bei fetzigen Jigs, Reels und Strathspeys begeistert Sabrina Palm auf ihrer Fiddle das Publikum. Da bleibt kein Fuß ruhig. Die Bonnerin spielt seit ihrer Jugend keltische Musik, tourt u.a. mit der Band Whisht! und hat als erste Deutsche die Prüfung zum Lehrer für traditionelle Musik in Dublin bestanden. Steve Crawford und Sabrina Palm ergänzen sich so perfekt wie die verschiedenen Geschmacksnuancen eines guten schottischen Whiskys. Eine gute Grundlage für einen schönen Abend.

Open Air. Beginn: 19.00 Uhr


Eintritt: frei, Hut geht rum! Begrenzte Plätze. Anmeldung unter 05144-56 01 77

Sa., 23. Oktober 2021: 2. Kennenlern-Party

Aufgrund der Corona-bedingten Unwägbarkeiten hinsichtlich der Planung und Vorbereitung muss die Veranstaltung abgesagt werden.

Geht es Euch genauso wie mir? Ihr seit genervt von Ü30, Datingportalen und Co, wollt Euch wegen zu lauter Musik nicht ständig anschreien. Und ihr wisst nicht, ist sie oder er jetzt solo ...

So bin ich auf die Idee zu dieser  Werkstattlounge - Single-Party. In netter Atmosphäre, angenehmer Musik, tollen Getränken, z.B. Weerhuus Privatbrauerei und Achenbach Weine aus Celle. Kleiner Hakern an der Sache: Das Kartenangebot ist limitiert. Es gibt nur 60 Karten für Männer und 60 Karten für Frauen. Gewünscht sind Partygäste im Alter von 35 bis 60 Jahre. Eintrittskarten gibt es nur bei mir und ausgewählten Freunden!

Lasst Euch überraschen. Es gibt natürlich keine Garantie, dass ihr zu zweit nach Hause geht. Aber vielleicht ist ja eine neue Freundin oder ein neuer Kumpel dabei, oder ihr habt einfach "nur" einen schönen Abend. Auch wenn ihr nicht solo seit, evtl. kennt ihr ja Jemanden, der sich darüber freuen würde. Also, schnell eine der wenigen Karten organisieren ;-)

20.00 Uhr

Eintrittskarten gibt es unter 05144 - 56 01 77

Sa., 27. November 2021: 16. Nachtweihnachtsmarkt

Aufgrund der Corona-bedingten Unwägbarkeiten hinsichtlich der Planung und Vorbereitung muss die Veranstaltung abgesagt werden.

Im Ensemble der Weihnachtsmärkte in Stadt und Landkreis Celle ist der Nachtweihnachtsmarkt auf dem „Antikhof Drei Eichen“ in Bröckel seit Jahren ein fester Bestandteil. Der erste Nachtweihnachtsmarkt überhaupt in Deutschland unterscheidet deutlich von den üblichen Märkten landauf landab.

Eingebettet in eine denkmalgeschütze Hofanlage aus dem 14. Jahrhundert besticht diese Veranstaltung besonders mit einem einmaligen Ambiente, einer speziellen Mischung aus Romantik und Gemütlichkeit. Hier werden Besucher*innen nicht mit Weihnachtsliedern in Endlosschleife „unterhalten“, sondern erlauben dezente historische Klänge, dass sich Gäste miteinander unterhalten und vor allem auch mit den Ausstellern ins Gespräch kommen.

Zu erleben sind auf dem Nachtweihnachtsmarkt von Restaurator und Veranstalter Torsten Laskowski eine höchst individuelle Auswahl an historischem Handwerk und künstlerischer sowie kulinarischer Kreativität. Keine Massenware füllt die Stände, sondern einzigartige Angebote. Dazu gibt es selbstgemachte Speisen aus der Antikhof-Küche. Ob unter dem vorweihnachtlichen Sternenhimmel oder am alten Kachelofen im ehemaligen Schankraum – hier erleben Gäste eine ganz eigene vorweihnachtliche Atmosphäre. Und wie es sich für einen Nachtweihnachtsmarkt gehört, werden die Tore erst zu später Stunde geschlossen.

15.00 bis ca. 23.00 Uhr
Eintritt: frei

Sa., 27. November 2021: Barocker Feuerschein

Nachgespielt wird die Ankunft von Reisenden, die in der Ausspannschänke Rast machen. Alle Beteiligten kleiden sich gemäß dem Anlass historisch gewandet (ca. 1750) , und jeder Gast trägt etwas zum Essen bei. Heißgetränk wird gestellt und alle sitzen an der Feuerrunde

18.00 Uhr
Eintritt: frei

Sa., 22. Oktober 2022: Shane Hennessy

Verlegt vom 29.10.21

Der irische Gitarrenvirtuose Shane Hennessy hat sich in kürzester Zeit mit seinem energiegeladenen Spiel auf der akustischen Gitarre in aller Welt einen herausragenden Ruf erspielt. Im Verlauf eines Auftrittes versetzt Hennessy sein Publikum in euphorische Begeisterung, um es in anderen Momenten wieder nachdenklich zu stimmen. Er erzählt dazu Geschichten und Anekdoten mit der gleichen Leidenschaft, mit der er auch seine Musik präsentiert.

Hennessy selbst sagt, es sei schwer, sein Tun auf der Bühne in Worten zu beschreiben, ohne ein Konzert besucht zu haben. Erlebt man Hennessy auf der Bühne, erklärt sich der prall gefüllte Tourplan allerdings von selbst. Allein 2019 hat er einen großen Teil des europäischen Festlandes, Russland, China und die Vereinigten Staaten besucht. Der Höhepunkt dieser Welttournee ist ein Solo-Set beim prestigeträchtigen Merle Fest in North Carolina, das weithin als Mekka der Americana und Roots-Musik in den USA bekannt ist.

Beginn: 20.00 Uhr


Eintritt: frei, Hut geht rum! Begrenzte Plätze. Anmeldung unter 05144-56 01 77

Sa., 12. November 2022: Clare Sands

Clare Sands ist eine leidenschaftliche Künstlerin, die einen einzigartigen Stil in der irischen Musik repräsentiert. Sie erzeugt energische und eklektische Klänge, die in der traditionellen irischen Musik verwurzelt sind, mit einer Art Funky Fusion-Gefühl. Sands verwebt Fiddle, Gitarre und Mundharmonika mit ihrer verführerischen, starken Stimme. Man könnte sie gewissermaßen als irische Fiddlerin im "Janis Joplin"- Gewand bezeichnen.

Genau mit diesem Stil sowie ihrer enormen Energie hat sie ihr Publikum weltweit schon begeistert und stand mit so bekannten Musikern wie den Hothouse Flowers, Mick Flannery, Imelda May, The Stunning, Albert Hammond, Jack L, Luka Bloom und Finbar Furey auf der Bühne. Der irische Radio- und Fernsehsender RTÉ hat sich festgelegt und Clare Sands als "Ein außergewöhnliches Talent" bezeichnet. "So frisch. So fantastisch.", urteilte die BBC.

Beginn: 20.00 Uhr


Eintritt: frei, Hut geht rum! Begrenzte Plätze. Anmeldung unter 05144-56 01 77